Baustellenbericht Quedlinburg

Der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Ostharz in Quedlinburg versorgt etwa 60.000 Menschen mit Trinkwasser und reinigt das Abwasser von rund 71.000 Bewohnern in 13 Kläranlagen.

Quedlinburg, eine 1000 Jahre alte Stadt, die 1994 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen wurde, ist mit 2100 Fachwerkhäusern einer der geschichtsträchtigsten Orte in Deutschland.

Im Rahmen geplanter Hochwasserschutzmaßnahmen und der Instandsetzung bestehender Deiche durch den Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt wurde der Zweckverband dazu veranlasst, seinen alten Hauptsammler (Betonkanal im Eiprofil 700/1050) aus den Jahren 1905 bis 1910 neu zu errichten. Die Planung begann 2020 mit dem Ingenieurbüro Deuter aus Quedlinburg, welches verschiedene Rohrmaterialien hinsichtlich eines optimalen Preis-Leistungs-Verhältnisses untersuchte.

Die Auswahlkriterien umfassten Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit, ökologische Unbedenklichkeit, 100%ige Recycelbarkeit (Cradle-to-Cradle-Prinzip) sowie Verfügbarkeit und verlässliche Qualität. Die Wahl fiel auf das Steinzeugrohr KERA.PRO DN 800, mit dem bereits positive Erfahrungen gemacht wurden (2021 wurden 1000 m KERA.BASE DN 600 in der Rathenaustraße/Harzweg von Quedlinburg verlegt).

Entlang des Harzflusses Bode, Am Ditfurter Weg/Ritterangerweg, wurden 1890 Meter KERA.PRO Steinzeugrohr DN 800 ausgeschrieben. Im August 2022 begann das 2,9 Millionen Euro angebetete Projekt mit dem ersten Spatenstich. Den Auftrag erhielt die Firma Bickhardt Bau aus Sangerhausen/Thüringen.

Der erste Teilabschnitt ist bereits fertiggestellt, wobei ca. 750 Meter Rohr zur Zufriedenheit aller Beteiligten verlegt wurden. Der zweite Teilabschnitt, einschließlich weiterer Bauwerke wie Mischwasserabschlagsbauwerk und Schachtbauwerken, ist für 2023 geplant.

Während der Planungsphase gab es besondere Herausforderungen, wie komplexe Abstimmungen mit der Deutschen Bahn, Wasserhaltungen und die Größe/Geometrie des Mischwasserabschlagsbauwerks.

Marktplatz der Altstadt Quedlinburg © A.Savin, WikiCommons - Wikipedia
Jens-Uwe Apitzsch

Jens-Uwe Apitzsch

Gebietsleiter Steinzeug

+49 2234 507 629